KAIFU NORDLAND eG

Ob jung oder alt - wir sind dabei

Wohnen bei der Kaifu-Nordland eG bedeutet mehr als nur ein Dach über dem Kopf zu haben. Wir haben nicht nur Interesse an unseren Häusern, sondern interessieren uns auch für die Bedürfnisse unserer Mitglieder. 

Unser Ziel ist es, das nachbarschaftliche Miteinander zu unterstützen. Die Idee basiert auf dem bewährten genossenschaftlichen Gedanken der Selbsthilfe. Wir fördern nachbarschaftliche Treffs. 

In unserer Sozialarbeit lassen wir uns von folgenden Zielen leiten:

  • Wir möchten, dass Sie sich in Ihrer Wohnung und Ihrem Umfeld wohl fühlen.
  • Wir bieten Ihnen die Voraussetzung, dass Sie lebenslang in Ihrer Wohnung wohnen bleiben können.
  • Wir fördern nachbarschaftliches Zusammenleben.
  • Wir helfen Ihnen bei allen Fragen rund ums Wohnen. 
  • Wir unterstützen Sie bei der Planung von Mitgliederfesten in Ihrer Anlage.

Gegenwärtig sind folgende nachbarschaftliche Gruppen tätig, die sich aktiv und mir viel Freude regelmäßig treffen.

Die Faberisten:

Seit 2007 besteht eine aktive Gruppe von Mitgliedern in Eimsbüttel, die mit Farbe und Leinwand experimentiert und in einem Atelier, das die Kaifu-Nordland eG zur Verfügung stellt, regelmäßig kreativ ist. Ein Raum für kunstinteressierte Mitglieder, die sich hier nicht nur verwirklichen können, sondern sich auch untereinander austauschen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Zuidema unter der Telefonnr. 431702-21

Unsere Seniorengruppe rund um den Eimsbütteler Marktplatz:

Jeden zweiten Mittwoch im Monat ab 15.00 Uhr treffen sich unsere älteren Mitglieder zum Austausch von Neuigkeiten oder zu gemeinsamen Ausflügen. Diese sehr aktive Gruppe besteht seit 2008. Ausflüge wie in den Schmetterlingsgarten nach Friedrichsruh oder ein einfaches Picknick in einer Grünanlage der Kaifu-Nordland eG mit selbst gebackenem Kuchen, sind fest bestehende Aktivitäten dieser Senioren. Auch unsere bürgernahen Beamten, liebevoll Bünabe genannt, haben ihnen schon einen Besuch abgestattet und wertvolle Tipps zum Thema Trickdiebe oder Einbruchsicherheit mitgebracht. Sie sind herzlich eingeladen sich dieser Gruppe anzuschließen. 

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Zuidema unter der Telefonnr. 431702-21

Unsere Seniorengruppe Kaiser-Friedrich-Ufer:

Unsere älteste Wohnanlage befindet sich in den Straßen Kaiser-Friedrich-Ufer / Heymannstraße, Hohe Weide, Boßdorfstraße und Bogenstraße. Die ersten Wohnungen waren 1921 bezugsfertig. Die älteren Bewohner haben als Zeitzeugen wertvolle Erinnerungen an die Vergangenheit des Quartiers Kaiser-Friedrich-Ufer. Damit diese Erinnerungen nicht verloren gehen, ist zusammen mit dem gleichnamigen Gymnasium ein Projekt entstanden. Die Idee, lebendige Geschichte aus dem Quartier zu bewahren wurde geboren. Noch während des Projektes ist so in der Kantine des Gymnasiums Kaiser-Friedrich-Ufer seit 2004 ein Nachbarschaftstreff entstanden, in dem sich unsere Mitglieder jeden Freitag ab 14.00 Uhr treffen. Sie sind herzlich eingeladen, in der Cafeteria gegenüber vom Eingang des Kaiser-Friedrich-Gymnasiums, an Spielen und Kaffeetrinken unter der Leitung von Herrn Mertens dabei zu sein.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Zuidema unter der Telefonnr. 431702-21

Die Kooperation mit dem Ernst Deutsch Theater:

Die Kaifu-Nordland eG bietet allen ihren Mitgliedern ein um 10 % vergünstigtes Abonnement im Ernst Deutsch Theater. Wer sich nach Kultur und Theater sehnt, ist hier genau richtig und kann nach eingehender Beratung über die Mitarbeiter des Ernst Deutsch Theaters sein ganz persönliches Abo zusammen stellen. Der Abschluss erfolgt direkt über das Ernst Deutsch Theater.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Zuidema unter der Telefonnr. 431702-21

Das Nest am Astweg in Eidelstedt:

Organisiert von der Elternschule Eidelstedt und unterstützt durch die Kaifu-Nordland eG finden in unseren Räumen im Astweg 36 täglich Angebote für Kinder statt. Ein Mittagstisch, Schularbeitenhilfe und andere interessante Angebote für Kinder sind gegenwärtig die wichtigsten Inhalte.

Der Kommunikations- und Kunstverein Allermöhe e.V.- Kokus:

Kokus ist ein Zusammenschluss von der Kaifu-Nordland eG und anderen Bauherren, die in Hamburg in Neuallermöhe-West Wohnungen errichtet haben. Die Kaifu hat sich zusammen mit den anderen Vereinsmitgliedern zum Ziel gesetzt, nicht nur Wohnungen zur Vermietung anzubieten, sondern auch durch vielfältige Aktivitäten die Attraktivität des Stadtteils zu erhöhen und das Wohlfühlen der Menschen im Stadtteil zu fördern. Dabei hat der Verein zwei Schwerpunkte, die wie folgt gegliedert sind: Kommunikation und Kunst.

Kommunikation

Hierunter versteht der Verein die Aufgabe, den Dialog der Menschen im Stadtteil zu fördern. Jung und Alt, Deutsche und Ausländer, alle sind willkommen, die helfen wollen, das gegenseitige Verständnis zu fördern. Die Freie und Hansestadt Hamburg hat ein Bürgerhaus in Neu-Allermöhe-West in der Otto-Grot-Straße 90 errichtet, das KulturA getauft wurde. Aus dem im KulturA angemieteten kleinen Büro heraus führt der Verein seine eigene operative Tätigkeit durch. Dazu wird eine Angestellte, Frau Jeanette Winter, beschäftigt, die organisatorisch tätig ist. Hier einige Beispiele:

  • Stadtteilführungen
  • Familienfeste: Fasching, Sommerfeste
  • Osterfeuer für die ganze Familie
  • Allermöhe räumt auf: viele Einrichtungen helfen mit
  • Nacht der Chöre
  • Obdachlosen Programm
  • Schachturniere

Weiterhin kann der Verein durch Geldleistungen Förderungen vornehmen. Dazu gibt es folgende Beispiele:

  • Konzerte, Lesungen und Kindertheater
  • Pokale für Fußballturniere
  • Pferd und Reiter zum Martinsumzug
  • Live-Musik für das Afghanische Sommerfest
  • Karneval-Allermöhe - Trommelgruppe
  • Kunst

Über die einzelnen Baufinanzierungen haben die Bauherren einen gemeinsamen Fonds für Kunst am Bau und im öffentlichen Raum gebildet. Zur Durchführung der Kunst wurde eine Kunstmanagerin, Frau Petra Jäger, angestellt, die alle organisatorischen Maßnahmen auf diesem Gebiet bearbeitet. 

Sie finden Kokus unter: www.kokus-allermoehe.de

Musik am Park:

Das erste Isebek Musikfest fand 2003 auf die Initiative von Herrn Mertens statt. Unser Mitglied Herr Gerd Mertens, mittlerweile in der dritten Generation in einer Wohnung am Kaiser-Friedrich-Ufer, griff zusammen mit seiner Frau Monika beherzt zu Hacke und Gartenschere und rückte den vernachlässigten Grünanlagen am Park zu leibe. Er dachte sich während dieser Arbeit im Park eine ganz wunderbare Aktion aus: Einen generationsverbindenen Spaziergang begleitet mit Musik entlang der Isebek. Am 11.09.2003 war es dann soweit. 12 Standorte mit unterschiedlicher Musik wurden dargeboten, unterstützt von den meisten Schulen der Umgebung, dem NDR, dem Bezirksamt Eimsbüttel und der Kaifu-Nordland eG. Herr Mertens kann zu Recht sehr stolz auf diese Veranstaltung zurückblicken. Sie war nicht nur für alle Beteiligten ein voller Erfolg, sondern findet unter großem Anklang bei unseren Mitgliedern mittlerweile jedes Jahr statt.

Fotogruppe im Kaifu Treff:

Eingeladen sind alle, die Spaß und Interesse an der Fotografie haben, spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Das Treffen soll der gemeinsamen Ideenfindung und dem Ausloten der Erwartungshaltung an die Fotogruppe dienen. Die Inhalte sind nicht vorgeben.

Einige Gedanken im Vorfeld zu folgenden Punkten:

  • Was erwarte ich von einer Fotogruppe?
    Treffen in regelmäßigen Abständen?
    Wie sollte die gemeinsame Zeit genutzt werden?
  • Besteht Interesse an „Theoriestunden“ zu bestimmten Themen der Fotografie? (Zum Bespiel Tipps hinsichtlich des Aufbaus von Bildern, der Bildbearbeitung, der technischen Einstellungen an verschiedenen Kameratypen usw.)
  • Was wollte ich zum Thema „Fotografie“ schon immer wissen?
  • Sollte man Exkursionen/Ausflüge organisieren, um gemeinsam bestimmte Motive zu fotografieren?
  • Möchte ich Bilder mit der Gruppe besprechen?
  • Besteht Interesse an Foto-Ausstellungen im Kaifu-Treff?
    Wie könnten wir solche Ausstellungen organisieren?
    Bestehen konkrete Vorstellungen zu Themen?

Jeder der Lust dazu hat, kann eine kleine Auswahl seiner Fotos (bis zu 10 Stück) zum Treffen mitbringen, egal ob in Papierform oder auf einem USB-Stick, einer Speicherkarte oder dem Notebook gespeichert.

Wir freuen uns auf viele Interessenten!

Kontakt:

Katrin Zuidema
KAIFU-NORDLAND eG
Katrin.Zuidema@kaifu.de
Tel.: 040-43170221

Kartenspieler gesucht

Wer hat Interesse an einem regelmäßigen Treffen im Kaifu Treff, Hohe Weide 54, um Karten zu spielen und diese Treffen evt. auch zu organisieren?

Bitte melden bei:

Katrin Zuidema
KAIFU-NORDLAND eG
Katrin.Zuidema@kaifu.de
Tel.: 040-43170221